15. Januar 2015: Seit 3 Jahren garantierte die SNB (Schweizer Nationalbank) eine Kursuntergrenze von 1,20 im EUR/CHF. Heute gegen 10:30 fiel diese Garantie, was dazu führte, dass der Schweizer Franken zum Euro extrem aufwerte, in der Spitze bis auf 0,8458, das sind 3.542 Pips !

Das dürfte viele Trader komplett auf dem falschen Fuß erwischt haben. Wer auf die Garantie der SNB vertraut und keinen Stopp-Loss gesetzt hatte, dessen Konto dürfte sich wohl pulverisiert haben.
Der Schweizer Börsenindex fiel gleichzeitig in der Spitze um 1266 Punkte, was einem Minus von fast 14% entspricht. Wohlgemerkt an einem Tag. Ursache hierfür dürfte die Zinssenkung von bisher -0,25% auf nun -0,75% sein.
SNB-Präsident Thomas Jordan nimmt mit diesen Massnahmen in Kauf, dass der starke Franken die Exportwirtschaft und die Tourismusbranche extrem belastet und die Schweiz in die Deflation abrutscht.
Für alle Trader zeigt dieses Beispiel, wie existenziell wichtig das Setzen eines Stopp-Loss ist.
So long und weiterhin erfolgreiche Trades!

Ihr
Andreas Orth

Januar 15, 2015 at 9:07 pm by Andreas Orth
Kategorie: EUR/CHF, Forex, Indices
Tags: , , ,